“Musikwelten treffen Kulturwelten” – Sa, 25. April 2020

Unter dem Titel „Musikwelten treffen Kulturwelten“ präsentiert das Pinhan Trio gemeinsam mit dem Multiinstrumentalisten Sinan Cem Eroğlu neue Ausdrucksmöglichkeiten der kulturellen Auseinandersetzung, in der das „Eigene“ und das „Fremde“ wertneutral reflektiert wird. Zum einen geschieht dies durch die instrumentale Zusammensetzung mit der Langhalslaute Bağlama, dem Blasinstrument Kaval und der sogenannten Bundlosen Gitarre, die es ermöglichen Mikrotöne zu erzeugen, und zum anderen durch die Biographien der Musikerin und der Musiker.

Den ZuhörerInnen erwartet ein musikalisches Repertoire aus traditionell verstandenen Liedern, die auf türkischer, kurdischer, griechischer und armenischer Sprache verfasst sind, und verspricht durch neuwertige Spieltechniken sowie den Einsatz von Technik eine außergewöhnliche musikalische und kulturelle Wahrnehmung. und verspricht durch neuwertige Spieltechniken sowie den Einsatz von neuen elektrotechnischen Möglichkeiten eine außergewöhnliche musikalische und kulturelle Wahrnehmung.

Das Pinhan Trio um Malte und Benjamin Stueck sowie Nilgün Aksoy formte sich bereits 2004 und unternahm mehrere musikalische Forschungsreisen im gesamten Gebiet Anatoliens (Türkei) und Griechenlands. Durch dem Bağlama-Virtuosen Talip Özkan lernten sie unterschiedliche regionalspezifische Spieltechniken. Nach zahlreichen Auftritten in Europa und im Übersee folgte das Album „Hidden Songs of Anatolia“.
Sinan Cem Eroğlu ist trotz seines jungen Alters ein gefragter Multiinstrumentalist, der unter anderem mit internationalen Größen wie die iranische Musikerin Azam Ali zusammenarbeitet. In seinem aktuellen Album „Wired & Layered“ wendet er neben traditioneller Stile auch Elemente des Deephouse an.

Nilgün Aksoy – Gesang, Perkussion
Malte Stueck – Bağlama, Perkussion
Benjamin Stueck – Bağlama, Tanbur
Sinan Cem Eroglu – Kaval, Bundlose Gitarre

Künstlergespräch über das Thema “Transkulturelles Leben in einer diversen Gesellschaft” findet zwischen 17:45 Uhr – 18:45 Uhr statt. Eintritt frei!

Vorverkaufsstellen:

Music Shop Liebrecht
Franziskanerstr. 1
55116 Mainz
06131 – 234 362
www.musicshopliebrecht.com

Buchhandlung Cardabela
Frauenlobstr. 40
55118 Mainz
06131 – 61 41 74
www.cardabela.de

Haus der Kulturen
Wormser Str. 201
55130 Mainz
www.haus-der-kulturen-mainz.de

Vorverkauf online: info@gkk-mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.