Konzertreihe zur mikrotonalen Musik 2017

Das im Jahr 2017 durchgeführte Projekt “Konzertreihe zur mikrotonalen Musik” mit dem türkischen Gitarristen Cenk Erdoğan erwies sich als ein sehr gelungenes Musikprojekt. Alle beteiligten waren bereit an dieser anfangs sehr gewagten Idee mitzumachen. Denn es gab immerhin mehrere Hürden, die zu meistern waren. Der in der Türkei lebende Cenk Erdoğan ist in der türkischen Jazz- und Popmusik Szene sowie in der internationalen Jazzszene bekannt. Er gilt weltweit als einer der bedeutendsten Fretlessgitarristen, die es ihm erlaubt Mikrotöne zu erzeugen.

Die Grundidee, ein Jazz-Trio zu formen und in Deutschland die Klänge der Fretlessgitarre erlebbar zu machen, schien vom Ansatz her in vielerlei Hinsicht problematisch zu sein. Jedoch haben wir mit dem Dortmunder Jens Pollheide (Bass) und der an der Mainzer Universität Musik studierte Rob Hanrath (Drums) zwei herausragende Jazzmusiker gehabt, die mit Cenk Erdoğan aus der ferne kommunizierten und in Deutschland in wenigen Tagen ein Konzertrepertoire erprobten. Man hätte kaum besser interkulturelles und transnationales Arbeiten miterleben können.

Die Musiker setzten in Verbindung mit orientalischen Klangwelten neue Akzente im Fusion-Jazz, durch rhythmische Intensitäten und den Besonderheiten des Jazz. Es entstanden inspirierende Klangereignisse des Fusion-Jazz und der Improvisationsmusik, die kulturelle Konstrukte aufweichten und die Zuhörer in eine Welt der Klänge leiteten.

Da wir aus Kostengründen keine geeigneten Ton- bzw. Videoaufnahmen machen konnten, kannst Du einen kleinen Hörgeschmack der Fretlessgitarre unter diesem Link genießen: Cenk Erdoğan & IKIZI “Lahza – Water Says

Wir danken folgenden Locations für die tolle Zusammenarbeit:

Neuss – Kulturkeller
Köln – Kulturbunker
Mannheim – Orientalische Musikakademie
Würzburg – Kellerperle
In Mainz fand leider kein Konzert statt, da die Aufführung leider kurzfristig abgesagt wurde.

Zudem danken wir auch für die Unterstützung vom Musikinstrumentenbau Atelier Kazım Çevik in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.